Helmut Kellner

Märchen, Mythen & Sagen

 

 

 

 

 

*

Vita

Bilder

Empfehlungen

Kontakt

Termine

Titelseite

*

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

*

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

*

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

*

 

 

 

Bühnenprogramme

 

 

 

 

In meinen Stücken verbinde ich Märchenerzählung und Schauspiel. Die Märchen sind eingebettet in eine Rahmenhandlung. Ich spiele die Figuren der Geschichten, setze Requisiten ein, arbeite in einem Bühnenbild. Die eingesponnenen Märchen sind Szenen der Gesamtgeschichte, nicht nur einzelne Perlen einer Erzählkette. Die Märchen werden von Charakteren, die ich spielerisch darstelle, aus der Situation heraus erzählt. Die Geschichten und das Spiel mit Requisiten haben so immer einen sinnlichen Bezug zum Ort, zur Zeit und zum Raum. Auch innerhalb der Märchen stelle ich die Protagonisten dar, aus einer einfachen Erzählung wird so ein lebendigem Schauspiel.

In folgenden Stücken bin ich Abd al Nur, ein arabischer Weltenbummler.

 

 

*

 

 

 Das Geheimnis der Drachenkugel

 

 Eine Abenteuergeschichte für Kinder ab sechs Jahren.

Die zweite große Reise des Abd al Nur beginnt  in einem vergessenem Keller in Bagdad. Uralte Gerätschaften, Schriften, Kisten und Kästchen haben dort die Zeit überdauert. Ein Artefakt jedoch weckt Abd al Nurs besonderes Interesse. Was hat es nur mit dieser eigenartigen Kugel in dem verschlossenem Kästchen auf sich? 

Um diese Frage zu beantworten begibt er sich auf eine lange Reise. Von Bagdad durchs Mittelmeer bis zu den Ufern des Rheins muss er fahren um das Geheimnis der Kugel zu lüften. Er begegnet weisen Gelehrten und unbeugsamen Piraten, mutigen Rittern und klugen Frauen, die ihm helfen an sein Ziel zu kommen. Und wenn einer eine Reise tut ...

"Das Geheimnis der Drachenkugel" basiert auf dem gleichen Konzept wie "Die Geschenke der Großväter". Es ist eine Abenteuergeschichte, die im 9.Jhd. spielt und mit vielen Erzählungen über Drachen und Fabelwesen aufwartet.

 

Premiere: 

30. April 2011 auf Burg Stettenfels

 

 

*

 

 

Die Geschenke der Großväter

 

Ein Reisemärchen für Kinder ab sechs Jahren.

Der Araber Abd al Nur, Enkel eines arabischen und eines germanischem Großvaters, wird von diesen Vorfahren durch besondere Geschenke zum Reisen animiert. Der eine Großvater beschert ihm einen langen Aufenthalt in Indien bei einem Maharadscha, der andere schickt ihn auf die Suche in den hohen Norden zu den Wikingern, um sein Erbe zu finden. 

Abd al Nur erzählt von seinen Reisen und den Geschichten und Sagen, die er von den Völkern unterwegs hört. Die Reisen, der dramaturgische Rahmen des Stückes, beruhen auf geschichtlichen Tatsachen, hinsichtlich der Orte, Routen und der Lebensweise im 9. Jahrhundert. Die Märchen, die in diesen Rahmen eingesponnen sind, spannen einen Bogen zwischen den entgegengesetzten Ländern und Kulturen.

 

 

*

 

"Das Geheimnis der Drachenkugel" und "Die Geschenke der Großväter"  sind mobile Stücke. 

Das Theater kommt zu den Zuschauern . Es ist auf eine orientalisch eingerichtete Jurte konzipiert in der ca. 40 - 50 Kinder Platz finden und die fast überall aufgebaut werden kann. Doch auch kleine, neutrale Räume eignen sich - das Bühnenbild ist transportabel. Historisch anmutende Räume, Bibliotheken oder Turmzimmer bieten sich besonders an, da die Raumatmosphäre unterstützend wirkt. 

Spielzeit etwa 45 Minuten

 

 

*

 

 

Fana

 

Eine Geschichte aus der Wüste.

Der alte Zahir Händler und Führer einer stattlichen Karawane lädt seinen Freund und Angestellten Alnujum in sein Zelt ein. Mit Konfekt aus dem Kalifat, Wein, Musik und dem Tanz einer überirdisch anmutenden Tänzerin lassen sich die beiden Männer zu visionshaften Träumen hinreißen. Vision und Wirklichkeit verschmelzen miteinander und am Ende ...

"Fana" ist eine kurze, leicht frivole Geschichte für Erwachsene. Ich spiele es mit ein wenig Dekoration allein, überall dort wo es gewünscht wird, aber auch mit einem Musiker und einer orientalischen Tänzerin zusammen. Ein kleines, aber feines Programm, das in orientalische Gefilde entführt.                 Spielzeit etwa 30 Minuten ohne Musik und Tanz.

 

 

*

 

 

Die Goldenen Äpfel

 

Ein Märchenabend für Erwachsene.

Abd al Nur ist nach einem abendlichen Ritt durch die Wüste wieder in sein Zelt zurückgekehrt. Als er bemerkt, dass man ihn beobachtet, wirft er den Menschen, die gekommen sind in sein Zelt zu lugen,  goldene Äpfel zu. Äpfel der Phantasie, die Geschichten erzählen.

Drei Nomadenmärchen sind es. Sie berichten von Liebe und Leben, Freud und Leid, Träumen und Visionen.

Von einem Rosenbusch, der eine Schönheit schützt, dessen Duft verliebt macht und zwei Menschen zueinander bringt.

Von  einem Gelübde, für die Poesie, in einem Garten nächtlicher Schönheit  geschworen.

Von einer Tänzerin, die mit ihrer Kunst Traum und Wirklichkeit verschmelzen lässt.

" Die goldenen Äpfel" hatten im Oktober 2oo4 im Theater Mobile in Zwingenberg Premiere . Es ist für die Bühne konzipiert, braucht Licht und Ton. Spielzeit etwa 90 Minuten mit Pause.

 

 

*

 

 

Weitere Produktionen:

 

 

Kommen ganz bestimmt !

 

 

*

 

Bühne    Feste    Mittelalter    Piraten    Vita    Bilder    Empfehlungen    Kontakt    Termine